> zurück

Die Maloney Hörspiele 2005 - 2007


Verfolgungswahn 02.01.2005  
CD 85  
Maloney soll Frau Amsler beschatten, die sich ihrerseits von einem Mann verfolgt und bedroht fühlt. Auf einer ausgedehnte Einkaufstour lernt Maloney eine Menge Schuhgeschäfte, und einen Mann kennen, der behauptet, dass Frau Amsler seinen Vater ausgenutzt habe, und er deshalb hinter ihr her sei. Maloney verliert seine Klientin aus den Augen, bis die Polizei bei ihm auftaucht.

Der Mann am Fenster 06.02.2005
CD 85    
Der Bruder von Herr Camenzind hat sich angeblich aus dem Fenster eines Hochhauses in den Tod gestürzt. Camenzind glaubt aber, dass er von dessen Erzfeind ermordet wurde. Als Maloney erfährt, dass sich der von seinem Klienten beschuldigte Mann, zur Tatzeit in einer Ausnüchterungszelle der Polizei aufhielt, scheint sich der ganze Fall in Luft aufzulösen.
   
Der Schuh des Mörders
06.03.2005 
CD 87   
Frau Körners Mann wurde in einer Tiefgarage erschossen. Sie sass im Wagen und hat die Schuhe des Täters gesehen. Die Polizei verhaftet einen Mann, der aber viel zu billige Schuhe trägt. Maloney soll nach dem richtigen Mörder suchen.
       
Die Todesanzeige
03.04.2005  
CD 88  
Herr Türler erhält im Abstand von einigen Monate eine Ausgabe des Grünwiler Boten zugesandt. Darin sind zwei Todesanziegen mit Kugelschreiber markiert. Als er auch noch anonyme Anrufe erhält, beauftragt er Maloney nach dem Urheber zu suchen, da er befürchtet, dass jemand nach seinem Leben trachtet.
  
Der Tante Emma Laden 01.05.2005
CD 90    
Im kleinen Laden von Emma Good arbeitet eine Aushilfe. Frau Good verdächtigt die junge Frau, Geld aus der Kasse zu stehlen. Maloney soll die Frau überwachen. Bald schon stellt er erstaunt fest, dass in dem Laden seltsame Dinge geschehen, die junge Frau aber unverdächtig erscheint. Kurz vor Feierabend erscheint die Polizei.

Die Politesse 05.06.2005  
CD 89              
Herr Auer möchte dass Maloney seine Schwester findet. Sie ist psychisch angeschlagen und lebt in einer Scheinwelt, in der sie sich immer neue Berufe zulegt. Diesmal soll sie in einer Uniform unterwegs sein. Tatsächlich findet Maloney heraus, dass die Schwester seines Klienten als Politesse verkleidet durch die Stadt irrt.       

Wie im Schlaf 03.07.2005
CD 88
In einem Hotel an einem See treffen sich Forscher, die alternative Methoden gegen das Schlafwandeln entwickelt haben. Maloneys Klientin wurde eine Arznei gestohlen die angeblich Somnambulismus erfolgreich bekämpfen kann. Sie glaubt, dass einer der Forscher das Medikament entwendet hat, um es zu vermarkten.

Viel Lärm um Nichts  07.08.2005    
CD 87            
Maloneys neuer Klient wird seit einem Jahr bedroht, weil jemand nicht begeistert davon ist, dass er Feuerwerk importiert, mit dem andere Leute Lärm machen. Schon bald findet Maloney heraus, dass es eine Gruppe gegen Lärm gibt, deren Kürzel auf einen Stein gemalt war, mit dem man eine Fensterscheibe seines Klienten eingeschlagen hat.       

Der mörderische Reigen
04.09.2005
CD 90
Im Garten von Frau Gloors Bruder wird, auf einer Sitzbank, ein Mann erschossen aufgefunden. Sie glaubt, dass der Mörder die Leiche absichtlich dorthin gesetzt hat, um ihren vorbestraften Bruder zu belasten.

Ein armer Schlucker 02.10.2005
CD 89
Eine junge Frau bittet Maloney in der Wohnung ihres Vaters an der Tür zu stehen und ihr verdächtige Geräusche im Treppenhaus zu melden. Maloney zweifelt schon bald daran, dass sich die junge Frau legal in der Wohnung aufhält, doch zwei Stunden später ist der Spuk vorbei und Maloney kassiert sein Honorar. Als er sich später danach erkundigt, wer der Mieter der Wohnung ist, trifft er auf die Polizei.

Die Putzfrau 06.11.2005
CD 89
Der Speditionsbesitzer Eckhard möchte, dass Maloney herausfindet ob seine Frau ein Verhältnis mit einem seiner Fahrer hat. Da Maloney solche Aufträge nicht besonders mag spricht er die Ehefrau offen an und erhält eine überraschende Auskunft.

Der Hausierer
04.12.2005
CD 88
Maloneys neuer Klient wurde an der Haustür von zwei jungen Menschen betrogen, die ihm gefälschte Medikamente gegen die Vogelgrippe andrehten. Er möchte sein Geld zurück. Rasch findet Maloney die junge Komplizin, doch der Hausierer, der am meisten kassierte, bleibt verschwunden.

Der letzte Tag 01.01.2006
CD 86
Am Silvesterabend wird ein Anwalt in seiner Kanzlei ermordet aufgefunden. Da er dort mit seiner Freundin gefeiert hat, wird sie von der Polizei als dringend Tatverdächtige gesucht. Maloney soll den wahren Mörder finden und herausbekommen, was ein Astrologe, der angibt, die Leiche gefunden zu haben, am Tatort zu suchen hatte.

Der Balkonmörder 05.03.2006
CD 86
Maloneys neue Klientin glaubt, dass ihr Ex-Mann auf sie geschossen hat, als sie auf dem Balkon ihrer Wohnung stand. Da weder Projektile gefunden wurden und es auch keine Zeugen der Tat gibt, möchte sie, dass Maloney Druck auf ihren Ex-Mann ausübt.

Der unsichtbare Schatz 02.04.2006
CD 86
Auf einem Schrottplatz werden mehrere Schrottautos gestohlen. Der Besitzer der Firma glaubt, dass einer seiner ehemaligen Angestellten dahinter steckt. Maloney stösst schon bald auf die Schrotthaufen, die am Wohnort des Mannes in einem Hinterhof stehen.

Die schwarzen Witwen 07.05.2006
CD 90
Maloneys neuer Klient befürchtet, dass seine Frau ihn aus dem Weg schaffen möchte. Er bittet Maloney die elektrischen Anlagen in seinem Haus zu prüfen und sich mit Frau Münch zu unterhalten. Diese hat den Club der schwarzen Witwen gegründet, in dem sich Frauen treffen, deren Männer auf dubiose Umstände ums Leben gekommen sind.

Die blutigen Kochlöffel
04.06.2006
CD 87
Maloney erhält eine Einladung zu einem Dinner kochender Krimifans, allesamt weiblich und allesamt gutaussehend. Zu seinem Entsetzen muss er jedoch feststellen, dass auch der unfähigste Kriminalbeamte der Stadt als Stargast eingeladen wurde. 

Tödliche Kunst 06.08.2006
Frau Hodel möchte dass der Mord an ihrem Mann, einem Bildhauer, endlich aufgeklärt wird. Sie engagiert Maloney nicht ganz uneigennützig, da sie selber nach wie vor als Hauptverdächtige gilt. Ein anderer Bildhauer, mit dem sich ihr Mann verkracht hatte, soll angeblich der Täter sein. Doch schon bald findet Maloney heraus, dass ihm seine Klientin nicht die volle Wahrheit gesagt hat, und dass ihr Alibi für die Tatzeit alles andere als Hieb- und Stichfest ist.

Der Stromschlag
03.09.2006
In seiner Garage repariert Herr Salzmann alte elektronische Geräte. Eines dieser Geräte steht plötzlich unter Strom und tötet beinahe einen seiner Kunden. Salzmann glaubt an Sabotage und vermutet einen jungen Deutschen dahinter, der ihm die Garage streitig macht. Maloney findet heraus, dass sich der Mann vor Stromschlägen fürchtet.

Der Spanner 01.10.2006
Maloney soll einen Spanner unschädlich machen, der in einer Hochhaussiedlung, einer Frau nachts mit einem Feldstecher in die Wohnung stiert. Ausser ihr scheint niemand den Spanner gesehen zu haben, deshalb legt sich Maloney am Abend auf die Lauer und wartet. Doch anstelle des Spanners fährt mitten in der Nacht die Polizei vor, der ein Leichenfund gemeldet wurde.

Der unbekannte Tote 05.11.2006
Maloneys neue Klientin leidet an Amnesie. Sie kann sich an nichts erinnern, was in den vergangenen Jahren geschehen war, auch nicht an ihren Namen. Als sie in einer Zeitung das Foto einer Wasserleiche sieht, glaubt sie den Mann zu kennen. Maloney soll herausfinden, um wen es sich handelt.

Der gute Zweck 03.12.2006
Herr Lück behauptet, dass er für ein von ihm ins Leben gerufenes Hilfswerk mit dem Namen “Nachbarn in Not” Spenden sammelt.  Offenbar gibt seit geraumer Zeit ein junger Mann vor im Namen des Hilfswerkes ebenfalls Spendengelder zu sammeln. Maloney soll diesem Treiben Einhalt gebieten.

Die gestohlene Identität 07.01.2007
Maloneys neue Klientin reist aus Österreich an. Ihr wurde vor zwei Jahren eine Handtasche gestohlen. Seit einigen Wochen erhält sie Anrufe und Briefe aus der Schweiz, die darauf hindeuten, dass jemand, in ihrem Namen, in betrügerischer Absicht Bestellungen macht und Dinge einkauft, die nicht bezahlt werden. Rasch entdeckt Maloney eine Spur, die von einem Hotelzimmer zu einer Frau führt.

Die wilde Drei 04.02.2007
Zwei Mitglieder eines weiblichen Gesangstrios engagieren Maloney, weil sie glauben, dass die dritte im Bunde, sie um die Gage ihrer letzten Tournee betrogen hat. Die Verdächtige wiederum träumt von einer Reise nach Austin und einer CD mit Countrymusik, die ihr den erhofften Durchbruch bringen soll.

Die rote Lokomotive  04.03.2007
Der Neffe von Maloneys neuem Klienten hat während dessen Abwesenheit im Internet eine alte Spielzeugeisenbahn versteigert. Der neue Besitzer ist unauffindbar. Maloney soll deshalb nach ihm suchen und die Lokomotive wieder besorgen. Schon bald stösst er bei seinen Ermittlungen auf einen Mann ohne festen Wohnsitz.

Der Aprilscherz  01.04.2007
Seit mehreren Wochen wird Frau Ritter von einem unbekannten Mann in den April geschickt. Aus der anfänglich nervigen Angelegenheit wird mit der Zeit eine Bedrohung, da die Scherze immer heftiger werden. Sie fürchtet sich vor dem definitiven Aprilscherz am 1. April  - und bittet Maloney ihr zur Seite zu stehen.

Der Biedermann  06.05.2007
Josef Urechs Ehefrau ist schwer erkrankt. Er glaubt, dass ihr Lebenswille gestärkt werden könnte, wenn der vor vielen Jahren spurlos verschwundene Sohn aufgefunden würde. Maloney übernimmt den Auftrag und stellt bald fest, dass sein Klient auch noch eine Hellseherin, mit dem genau gleichen Anliegen, beauftragt hat.

Das Erbe des Herrn Kuhn
  03.06.2007
Als Herr Kuhn das Zeitliche segnet, hinterlässt er ein Rätsel, welches die potentiellen Erben lösen sollen. Maloney erhält gleich von zwei ehemaligen Nachbarn des Verstorbenen den Auftrag, das seltsame Rätsel zu lösen.

Die Frau aus Ungarn  01.07.2007
Maloneys Klient vermisst seit einigen Tagen eine junge Ungarin, die er in einem Supermarkt kennenlernte und die vermutlich in der Nachbarschaft wohnte. Da sich ausser ihm niemand an die Frau erinnert, bittet er Maloney darum, nach ihr zu suchen.

Tödliches Camping  05.08.2007
Auf einem Campingplatz verschwinden die Socken einiger Camper, was nicht gerade die beste Werbung ist. Deshalb soll Maloney unter den wenigen Dauercampern den Dieb ausfindig machen.

Das Geständnis  02.09.2007
Maloneys neue Klientin fürchtet sich vor einem Treffen mit ihrem Ex-Freund, bei dem er ihr angeblich ein Geständnis machen wolle. Maloney soll verhindern, dass der Ex seiner Klientin etwas antut.

Gefährliche Salben 07.10.2007
Maloneys neue Klientin, Frau Steinmann, vertreibt eine Anti-Aging Salbe, die sie nach einem Rezept ihrer Grossmutter zubereitet. Sie verdächtigt zwei ehemalige Mitarbeiterinnen die Salben verunreinigt zu haben, um ihrem Geschäft zu schaden.

Die Qual der Wahl  04.11.2007
Nicht nur Politiker stellen sich alle vier Jahre zur Wiederwahl, auch Vereinspräsidenten müssen mehrheitlich gewählt werden. In einem skurrilen Verein, der sich dafür einsetzt, dass englische Namen von Läden und Geschäften durch deutsche Ausdrücke ersetzt werden, fürchtet eine Präsidentschaftskandidatin um ihre Gesundheit.

Der letzte Deal  02.12.2007
Ein Freund von Maloneys neuer Klientin wurde auf einem Parkplatz entlang einer Autobahn erschossen aufgefunden. Da sie ihm wenige Tage zuvor eine beträchtliche Summe Geld borgte und dieses im Nachlass nicht auffindbar ist, bittet Sie Maloney herauszufinden, was mit dem Geld geschehen ist. Der Bruder des Toten behauptet weder Geld noch Wertgegenstände im Nachlass entdeckt zu haben.


> zurück